Formate

TEXTVERARBEITUNGSFORMATE

Zur Bearbeitung Ihrer digitalen Texte stehen hauptsächlich die Programme von Microsoft Office, OpenOffice und Apple iWorks bereit. Sie können plattformübergreifend zahlreiche Formate lesen und konvertieren. Von ihnen verfügt allerdings einzig MS Word über die Funktion “Änderungen verfolgen”, die jede Veränderung am Text grafisch anzeigt und durch Annotation den ursprünglichen Zustand dokumentiert. Öffnet man ein Word-Dokument mit einem anderen Textverarbeitungsprogramm, bleiben die grafischen Markierungen erhalten, sie können wiederum in ein anderes Format gesichert werden.

1. Mit der vollständigen Funktion von “Änderungen verfolgen” können folgende Formate bearbeitet werden:

  • .doc
  • .docx
  • .xml

2. Mit grafischer Markierung der Änderungen, aber ohne zusätzliche Annotation ist die Bearbeitung bzw. Konvertierung folgender Formate möglich:

  • .odt
  • .uot
  • .pages
  • .sxw
  • .sdw

Das pdf-Format eignet sich zur digitalen Textbearbeitung nicht. Mit Hilfe von Adobe Acrobat kann es zwar mit Annotationen versehen werden, Textkorrekturen sind jedoch nur in geringem Umfang möglich. Es muss entweder ausgedruckt und von Hand korrigiert oder in ein Fließtext-Dokument einkopiert werden, wobei ein gewisser Aufwand bei der Neuformatierung entstehen kann. Wenn Sie einen pdf-Text schicken, wird dieser von mir in ein Word-Dokument (.doc) eingebracht und dort weiter bearbeitet und Ihnen auch in dieser Form als Arbeitsergebnis zugesandt.

HTML-CONTENT

Jede einzelne html-Seite wird mit der “Sichern unter…”-Funktion des Browsers als Quelltext gesichert und bearbeitet. Gegenstand der Bearbeitung sind ausschließlich Textinhalte. Formatierungen und Programmcode bleiben unberührt.

PRÄSENTATIONEN

Folgende Präsentationsformate können direkt bearbeitet werden:

  • .pps
  • .ppt
  • .odp
  • .key

Alle Änderungen werden parallel dazu in einem Textdokument festgehalten. Formalästhetische Aspekte (Farben, Typografie, Bilder, Proportionen) werden dabei zwar unter Umständen angesprochen, aber im Dokument selbst nicht verändert. Alle anderen Präsentationen können nur als Bildsequenzen, Filme (z.B. im .mov-Format) oder als Textextrakt begutachtet werden.

E-CONTENT

E-Content auf Textbasis, der nicht im HTML-, pdf- oder doc-Format zugänglich ist, muss zur externen Bearbeitung in ein Textbearbeitungsformat exportiert werden. Für interne Bearbeitung sind entsprechende Zugangsdaten erforderlich.