Sprachquiz

Das ist Ihr Sprachquiz. Sie sind als Benutzer/in anonym und können tun, was Sie wollen. Die Fragen beziehen sich natürlich auf die Themen und Beispiele, die in den Beiträgen und dem ständig wachsenden Sprachlexikon besprochen werden. Der Quiz setzt sich jedesmal ein bisschen anders zusammen. Für Ihre Ergebnisse gibt es immer ausführliches Feedback. Schauen Sie doch ab und zu vorbei!

Frage 1

Welche amerikanische Redensart, die in wörtlicher Übertragung nun auch im Deutschen immer häufiger verwendet wird, bezeichnete der Kabarettist, Satiriker und Sprachkritiker George Carlin als besonders angeberisch ("pretentious")? Ich bin seiner Meinung. Ein Tipp: Sie klingt irgendwie romantisch.




Frage 2

Welcher Satz drückt das Entsetzen von Herrn Fridolin richtig aus?




Frage 3

Welche dieser Formulierungen ist die richtige?




Frage 4

Welche dieser Sätze ist/sind laut Rechtschreibregeln richtig, selbst wenn die Wortstellung falsch oder die Aussage sinnlos ist? Es gibt mehrere richtige Antworten!




Frage 5

Viele finden es cool, englische Wörter, Wendungen oder Schreibweisen entweder direkt zu übernehmen oder wörtlich zu übersetzen. Manchmal passt das gut, sehr oft aber wie die Faust aufs Auge. Welcher dieser Sätze übernimmt Wörter oder Schreibweisen korrekt aus dem Englischen? (1 richtige Antwort)




Frage 6

Zusammengesetzte Adjektive zu steigern ist nicht immer einfach. Welchen Teil steigert man – den vorderen, den hinteren oder sogar beide? Finden Sie die drei falschen Steigerungsformen!




Frage 7

Was bedeutet der folgende Satz: "Die drei Straßengangs der Kleinstadt drohten sich gegen die Polizei zu verbünden"?




Frage 8

Es gibt im Lateinischen den ablativus absolutus, eine Verbform, mit der man eine abgeschlossene oder parallele Handlung oder ein Ereignis in eine Relation zur im Hauptsatz beschriebenen Handlung setzen konnte. Im Deutschen gibt es diese Form nicht, man braucht dafür entweder einen Nebensatz mit "nachdem" oder "während" oder ein substantiviertes Verb. Trotzdem scheinen manche die lateinische Einfachheit zu vermissen und verwenden dafür einfach ein Partizip. Welche Formulierungen sind richtig (mehr als eine richtige Antwort)?




Frage 9

Welche dieser Schreibungen sind durch die Rechtschreibregeln von 2006 erlaubt? (Mehrere richtige Antworten)




Frage 10

Welcher dieser – zugegeben reichlich pathetischen – Sätze ist unlogisch in seiner Aussage? Warum?




Frage 11

Metaphern (bildhafte Vergleiche) sind tückisch, weil selbst diejenigen, die im Sprachschatz vorrätig und schon lange gebräuchlich sind, sehr leicht am falschen Ort, sprich in einem falschen und unfreiwillig komischen Zusammenhang landen. Welche der folgenden Metaphern ist gut gewählt? (1 Antwort)




Frage 12

Welches Adverb drückt aus, dass jemand etwas ständig oder immer wieder tut? Mehr als eine richtige Antwort!